Schrot

Schrot ist ein grob zerkleinertes Getreide, das durch "Schroten" auf einem Walzenstuhl, oder durch Quetschen und Mahlen mit der Schrotmühle hergestellt wird.

In einer Mühle wird das Schrot nach der ersten Vermahlung abgesiebt, das bereits angefallene Mehl wird gesammelt und das Schrot wird abermals vermahlen, bis es feiner und feiner wird. Auf jede Vermahlung erfolgt eine Siebung, so dass immer weniger Mehl an der Schale haften bleibt. Am Ende dieses Vorgangs bleibt die Kleie zurück, die möglichst mehlfrei sein sollte. Für die Herstellung von Grobschrot muss die Vermahlung schon vorher abgebrochen werden, denn Grobschrot muss noch eine bestimmte Menge Mehl enthalten.

Je nach Verwendungszweck kommen unterschiedlich grobe Schrote z.B. in der Bäckerei zum Einsatz. Während Schrot früher als Nebenprodukt der Mühle zu Brei verarbeitet und verzehrt wurde, findet es heute als Backzutat und Futtermittel Verwendung.

Wird die Vermahlung so oft durchgeführt, das nur noch die Schale übrig bleibt, spricht man von "Kleie".